Fliegende Kerne - neulich in Steinfeld.....

....stehen zwei Frauen vor der Eingangstüre der Basilika Steinfeld bei herrlichem Wetter. Die eine hat ein als Kamera laufendes Smartphone in der Hand, die andere spricht. "Klong", kommt plötzlich von oben etwas geflogen und landet knapp neben der Sprecherin auf der Erde.
 
Der Blick geht nach unten. Da liegt ein Pflaumenkern, sich noch leicht eirig drehend. Kaum erholt von dieser Überraschung, geht es auch schon wieder "klong", der nächste Kern hatte zur Landung angesetzt.
 
Die beiden Frauen gucken sich verblüfft an, die Kamera hat das erste Ereignis zumindest akustisch aufgezeichnet. Die Frage stellt sich: "Wer schmeißt denn hier mit Pflaumenkernen?"
 
Da die Dinger schnack von oben kommen, geht der Blick gen Himmel. In diesem Moment passiert, was irgendwie zu erwarten war: Eine ziemlich zermatschte Pflaume nähert sich nahezu mit Lichtgeschwindigkeit den Köpfen der beiden staunenden Personen vor der Eingangstüre der Basilika.
 
In letzter Sekunde springen die Beiden auf die Seite. "Klatsch" - liegt das Obst auf dem Boden. Nein, es handelte sich nicht um ein Wunder, keiner reichte hier irgendjemandem auf unerklärliche Weise ein Obst an.
 
Der Blick ging erneut nach oben und siehe da: Ein kleiner schwarzer Schnabel lugte über einen Turmvorsprung hervor und verriet des Rätsels Lösung!