6. Dezember – Heiliger Nikolaus, ein Schenkender!

2019 gaben die Bundesbürger 18,4 Milliarden Euro für Weihnachtsgeschenke aus! Jedes Jahr die Hetze, rechtzeitig alles zu besorgen. Wunschlisten werden abgearbeitet.
Viele Geschenke werden nach den Feiertagen direkt wieder umgetauscht, einige werden schon bald nicht mehr beachtet.
Heilloses Schenken? Maßloser Konsum?
 
6. Dezember – Heiliger Nikolaus ein Schenkender!
Reicher Erbe!
Er verschenkt seinen Reichtum an die Menschen, die in Not sind!
Ein Vater, der seine drei Töchter nicht mehr versorgen kann.
Es bleibt die Prostitution.
Drei goldene Kugeln fliegen durch das Fenster!
Die Zukunft der Töchter gesichert!
 
Heiliger Nikolaus – ein Schenkender!
Früher hingen die Kinder am Vortag des 6. Dezember ihre Socken an den Kamin oder stellten ihre Stiefel vor die Tür.
Morgens waren sie gefüllt mit Äpfeln, Nüssen und Süßem.
Nikolaus war da!
Er schenkte Sachen, die nicht lebensnotwendig waren,
aber sie wiesen hin auf die Fülle des Lebens,
auf das Reich Gottes, das durch Teilen wächst.
Die Kinder konnten ein Stück Himmel schmecken.
Diese Erfahrung ist im Laufe der Geschichte verloren gegangen.
 
Heute:
„Heilloses Schenken“ oder „maßloser Konsum“?
Jeder hat die Wahl!!
 
Text: page
Aquarell: Maf Räderscheidt