Kloster Steinfeld

Das Kloster Steinfeld ist bis heute so vollständig erhalten, wie kaum ein anderes der tausendjährigen Klöster in Deutschland. Seine Anfänge reichen mit dem Bau der ersten Kirche zurück bis in das Jahr 920.

Die Gedenktafel im Kreuzgang erinnert an Pater Pankratius Pfeiffer, der die Salvatorianer nach Steinfeld gebracht hat. 

Pater Pankratius Pfeiffer gilt als der Retter Roms. Seine mutige Intervention gegen die von den Machthabern des Dritten Reiches bereits beschlossene Zerstörung der Heiligen Stadt war erfolgreich. In den Klöstern Roms bewahrte er unter Gefährdung seines Lebens mehr als hundert Frauen, Männer und Kinder vor Exekution, Deportation und Tod in den Vernichtungslagern.

Es ist die erstaunliche Vielfalt, der Sie in Steinfeld begegnen. Die Klostergebäude, Wohn- und Wirkstatt des Ordens der Salvatorianer. Der Kreuzgang mit Fragmenten der berühmten Steinfelder Fenster. Die Basilika mit zahlreichen Kunstwerken und der weltberühmten König-Orgel.