Abiturfeier in Klostermauer und Coronazeit

Steinfeld. Zum Glück - oder verdientermaßen - spielte das Wetter mit, als die Abiturientinnen und Abiturienten mit ihren Eltern und Geschwistern heute morgen im Hof des Hermann-Josef-Kollegs in Steinfeld eintrafen. Eine Abifeier mit der Überschrift "Licht Gottes" fand zunächst in Form eines Wortgottesdienstes unter freiem Himmel auf grünem Rasen statt - die Coronazeit verlangte es. Abifeier in der Coronazeit - die Abiturientia in Steinfeld feierte auf Abstand, und mit Blick auf die Zukunft

Pater Lambertus Schildt begrüßte die Schüler und führte durch den öffentlichen Teil. Er hielt auch die Predigt, in der er die Zeit reflektierte. Schülerinnen und Schüler gestalteten die Feier maßgeblich mit. Schulleiter Thomas Frauenkron und sein Stellvertreter Willi Frauenrath brachten ihre Schützlinge über acht Jahre hinweg auf den Weg ins Leben und müssen sie nun ziehen lassen. Die schützenden Klostermauern sind zu eng geworden, die weite Welt wartet auf die jungen Erwchsenen.

Mit Musik, etwa dargeboten von der Folk AG des Hermann-Josef-Kollegs unter der Leitung von Gerd Weimbs, geht alles besser. "Du bist das Licht" (Gregor Meyle) durchwehte ebenso die Klostermauern wie der irische Segenswunsch "Möge uns die Straße zusammenführen". Und so nahmen die erfolgreichen Absolventen ihre Zeugnisse entgegen, und damit den Schlüssel zu einem hoffentlich erfüllten weiteren Lebensweg.

Fotos: von Manni Lang, Agentur profipress und von gkli